FILM: I, Tonya

FILM: I, Tonya
Schonungslos, direkt und mit jeder Menge bitterschwarzem Humor angereichert: Der preisgekrönte I, Tonya über ein Attentat, welches in den 90ern weit mehr als nur die Eiskunstlaufwelt erschüttert hat...

Es ist ein düsteres Kapitel der Sportgeschichte, welchem sich I, Tonya widmet: Für drei Golden Globes nominiert – Allison Janney wurde dabei als Beste Nebendarstellerin ausgezeichnet – gibt das Biopic von Craig Gillespie und mit Margot Robbie in der Hauptrolle gleichzeitig auch Einblicke auf die Lebenssituation einer Familie im armen Amerika. In einer solchen ist Tonya Harding nämlich aufgewachsen.

Von ihrer Mutter erbarmungslos auf Erfolg getrimmt, schaffte sie es schliesslich bis an die Weltspitze im Eiskunstlauf. Was ihr jedoch fehlt ist die Ausstrahlung und Eleganz, und dies lässt sich im Gegensatz zu den technischen Elementen kaum trainieren. Als Tonya schliesslich Jeff Gillooly trifft, verhilft er ihr zur lange ersehnten Trennung von der tyrannischen Mutter und schafft gleichzeitig die Verbindung zur anrüchigen Unterwelt. Denn bald wird klar, dass Everybody's Darling Nancy Kerrigan auf dem Eis kaum mit legalen Mitteln zu schlagen ist...

Weitere Artikel zum Thema:

Genre:
Biopic, Drama

Filmlänge:
120min

Regie:
Craig Gillespie

Cast:
Margot Robbie, Sebastian Stan, Allison Janney, Julianne Nicholson, Paul Water Hauser, Bobby Cannavale, uam.

Kinostart:
22. Februar 2018